Förderverein Brückenbergbahn e.V.
Glück Auf!
http://www.brueckenbergbahn.de/index.html

© 2019 Förderverein Brückenbergbahn e.V.
 
Startseite  -  Impressum  -  Datenschutz
 

Glück auf!

Am 03. und 04. August 2019 sind wir mit Führerstandsmitfahrten auf unseren Kleinloks entlang der Brückenbergbahn Zwickau unterwegs.
-
Die Abfahrtstelle für die öffentlichen Fahrtage ist am Bahnübergang Reinsdorfer Straße in Zwickau. Veranstaltungsbeginn ist 9.00 Uhr.
Der Fahrbetrieb findet von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
-
An der Abfahrtsstelle gibt es Getränke und Leckeres vom Bahnsteiggrill !

aus der Pressemitteilung des Förderverein Brückenbergbahn Zwickau e.V. vom 18.07.2019

Am 03. und 04.08.2019 startet die Brückenbergbahn zum vierten Fahrtwochenende in dieser Saison. Es kommen die vereinseigenen Dieselloks zu unseren Führerstandsmitfahrten zum Einsatz. Die Fahrten finden von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vom Bahnübergang Reinsdorfer Straße zum Sammelbahnhof Pöhlau statt, eine Imbißversorgung mit Speisen vom Holzkohlegrill und Getränken erfolgt durch den Verein an der Abfahrtsstelle Bahnübergang Reinsdorfer Straße.

Auch in diesem Jahr besteht wieder die Möglichkeit, Fahrten auf Vorbestellung außerhalb der öffentlichen Fahrtage zu buchen.

*************.

Wer nicht warten möchte vereinbart mit uns einen eigenen Termin für
Führerstandsmitfahrten auf der Kleinlok   
Fragen sie einfach an! [Kontakt]

*************.

Über der Zwickauer Mulde

Seit 2008 bemüht sich der Förderverein Brückenbergbahn e. V. um den Erhalt der noch verbliebenen Strecke der Brückenberg-Kohlenbahn Zwickau. Eine Verbindung zum Bahnhof Zwickau gibt es derzeit nicht. Die gesamte Strecke bis zum Martin-Hoop Schacht IV steht unter Denkmalschutz . Ab dem Jahr 2012 führt der Verein regelmäßig Fahrtage auf der Strecke vom Stellwerk W3 zum Pöhlauer Bahnhof durch.

Die letzte Kohlenbahn im Zwickauer Steinkohlenrevier

1978 wurde auf dem Martin-Hoop-Schacht IV die letzte Steinkohle gefördert. Schon vor der Einstellung des Kohlebergbaues wandelte sich die Kohlenbahn zu einer Industriebahn. Im Rahmen der Bergbaunachfolgeindustrie wurde die Bahn im Bereich des Martin-Hoop-Schacht IV umgebaut. Auf der Stecke wurden immer noch Kohlen transportiert, jetzt aber bergwärts zu den Kraftwerken Karl-Marx III und Martin-Hoop IV. Nach 1990 verringerte sich das Transportaufkommen schlagartig. Die letzten Züge fuhren im Dezember 1998. Der Eigentümer der Stecke ist heute die Zwickauer Energieversorgung GmbH.

Brückenberg-Kohlenbahn Zwickau


 Wir sind Partner!